Sprache

 

Voraussetzung für die sprachliche Entwicklung ist die konkrete Erfahrung der Umwelt mit allen Sinnen.

Durch sie werden Vorstellungen von Gegenständen erworben, immer weiter verfeinert, verinnerlicht und schließlich durch ein Wort symbolisiert.

Die Sprache ist gleichzeitig auch Voraussetzung für die Weiterentwicklung zum abstrakten Denken.

 

Sprachliche Entwicklung verläuft individuell sehr unterschiedlich ab.

Sprache ermöglicht, sich auszudrücken, seine Wünsche zu äußern, Fragen zu stellen, Antworten zu geben und Zusammenhänge zu verstehen.

 

Sie ist wichtig für die Kommunikation untereinander.


Sprachlich werden die Kinder im gesamten Tagesablauf gefördert und einbezogen.


Durch regelmäßiges Vorlesen in angenehmer Atmosphäre, Bilderbuchbetrachtungen, Gesprächsrunden mit einem „Leiselicht“ oder „Sprechstein“ im Stuhl- oder Sitzkreis, während des Rollenspiels in entsprechenden Ecken, bei Finger- und Kreisspielen und Gesellschaftsspielen werden die Kinder zum Sprechen animiert. Reime, Lieder, Rätsel machenden Kindern viel Spaß und unterstützen spielerisch den Spracherwerbsprozess.

 

Durch das Singen der Lieder stärken sie ihr Rhythmusgefühl.

 

Wir beobachten das sprachliche Verhalten jedes einzelnen Kindes und dokumentieren dieses in Abständen.


Kinder welche in ihrer sprachlichen Entwicklung verzögert sind, werden in Kleingruppen intensiver gefördert.