Gremien des Kindergartens

Das Kinderbildungsgesetz -KIBIZ- sieht in §9 eine Mitwirkung der Eltern in verschiedenen Gremien vor.

Elternversammlung / Mitgliederversammlung

Die Eltern der die Einrichtung besuchenden Kinder bilden die Elternversammlung. Diese wird mindestens einmal im Kindergartenjahr einberufen. In der Elternversammlung/Mitgliederversammlung informiert der Träger über personelle Veränderungen sowie pädagogische und konzeptionelle Angelegenheiten.
Als Elterninitiative sind die Eltern über ihre Mitgliedschaft im gemeinnützigen Kindergartenverein offiziell Träger der Einrichtung und damit verantwortlich für die Geschäftsführung, welche an den Vorstand übertragen wird. Die Satzung der Einrichtung ist die Arbeitsgrundlage.
   
Vorstand

Die Eltern wählen jährlich in der Mitgliederversammlung einen Vorstand. Er besteht aus dem ersten und zweiten Vorsitzenden sowie aus höchstens drei weiteren Mitgliedern. Seine Aufgaben umfassen die Geschäftsführung des Vereins und des Kindergartens für das pädagogische und weitere Personal (Arbeitgeberfunktion) sowie die Verwaltung der gesamten Betriebskosten.


Elternbeirat

Der Elternbeirat wird von der Elternversammlung auf Gruppenebene gewählt: je Gruppe ein Elternbeiratsmitglied und ein Stellvertreter für die Dauer eines Kindergartenjahres.
Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Elternschaft gegenüber dem Träger und der Leitung der Einrichtung.

Rat der Einrichtung

Der Rat der Einrichtung setzt sich aus je drei Vertretern des Vorstands, des Elternbeirates und der Erzieherinnen zusammen. Dieses Beratungsgremium hat die Aufgaben:

  • Die Grundsätze für die Erziehungs-und Bildungsarbeit zu beraten
  • Die Kriterien für die Aufnahme von Kindern in den Kindergarten zu vereinbaren
  • Sich um erforderliche räumliche und sachliche Ausstattung und um eine ausreichende und qualifizierte personelle Besetzung zu bemühen.
  • Gemeinsame Vorbereitung und Organisation von Festen